3-Achsbearbeitungseinheit

Ihr Ansprechpartner

Herr Benjamin Luck

  +49 (0) 3682 / 46 55-27
  E-Mail senden

3-Achsbearbeitungseinheit

Für die Bearbeitung von Kurbelgehäusen in einer Transferstraße wird diese Frässpindel auf einer flexiblen Ver­fahreinheit eingesetzt. Dabei wird der Fräskopf in drei Richtungen verfahren.

Die Bearbeitungseinheit besteht aus einem horizontalen Verfahrschlitten für die Bearbeitungsrichtung und einem darüber liegenden Schlitten für die x-Achse. Auf dieser Konstruktion befindet sich der Rahmenaufbau für den z-Schlitten samt Spindel mit Gehäuse und Antrieb. Die Antriebe der Schlitten erfolgt über Kugelrollspindeln, die jeweils über einen eigenen Elektromotor angetrieben werden. Die Schlittenführungen werden mithilfe einer Zentralschmierung zwangsgeschmiert.

Die exakte Positionierung der Verfahrkomponenten wird über Glasmaßstäbe mit einer Genauigkeit von 0,005mm gewährleistet.

Technische Daten
  • Bearbeitungsverfahren: Fräsen
  • Anzahl Spindeln: 1
  • Verfahrachsen: x,y,z
  • Genauigkeit des Messsystems: +/- 0.005mm