Mehrspindelbohrkopf für die Siebherstellung

Ihr Ansprechpartner

Herr Benjamin Luck

  +49 (0) 3682 / 46 55-27
  E-Mail senden

Mehrspindelbohrkopf für die Siebherstellung

Für die Herstellung von Industriesieben muss eine große Anzahl von Bohrungen in Bleche eingebracht werden. Allerdings unterscheiden sich die gewünschten Bohrbilder von Lochreihe zu Lochreihe. Für die effiziente Fertigung jener Filter wird daher ein Mehrspindelbohrkopf verwendet, dessen Spindeln einzeln angesteuert werden können. Dadurch lässt sich das Bohrbild für jeden Hub gesondert festlegen.

Der Mehrspindelbohrkopf besteht aus zwei Gehäusen mit jeweils 48 Spindeln. Somit er­gibt sich pro Hub bei zwei zusammengesetzten Gehäusen ein Bohrbild mit bis zu 96 Bohrungen in einer Reihe.

Jede Spindel lässt sich einzeln hydraulisch in Bearbeitungsrichtung verschieben und wird in der jeweiligen Endposition verriegelt. Da nur die in der vorderen Position befindlichen Spindeln das Werkstück bearbeiten, laufen die übrigen Spindeln leer mit. Beim nachfolgenden Hub werden automatisch je nach gewünschtem Bohrbild andere Spindeln in der Bearbeitungsposition genutzt, wodurch sich in der weiteren Abfolge das gewünschte Lochbild im Sieb ergibt.

Technische Daten
  • Maße LxBxH [mm]: pro Gehäuse 520x1440x480
  • Bearbeitungsverfahren: Bohren
  • Anzahl Spindeln: 96
  • Anzahl Antriebe: 4