Spannvorrichtung für Kurbelgehäuse

Ihr Ansprechpartner

Herr Benjamin Luck

  +49 (0) 3682 / 46 55-27
  E-Mail senden

Spannvorrichtung für Kurbelgehäuse

Für die spanende Bearbeitung von Kurbelgehäusen in einer Transferstraße wird diese automatische Spannvorrichtung eingesetzt. Durch die Abläufe in der Fertigungsstraße muss die Vorrichtung immer zwei Werkstücke spannen.

Der Bearbeitungsprozess erfordert eine äußerst schwingungssteife Spannvorrichtung. Dementsprechend massiv wurde die Ausführung gestaltet. Trotzdem ist der Zugang zum Werkstück ideal gewährleistet, der natürlich einerseits für die Bearbeitung notwendig ist, aber auch für das automatische Be- und Entladen der Vorrichtung.

Das Klemmen der Werkstücke geschieht mittels hydraulischer Keilspanner, die Weg-geregelt verfahren.

Technische Daten
  • Maße LxBxH [mm]: 1100x720x900
  • Klemmung: hydraulisch über Keilspanner
  • Teilehandling: automatisch mittels Beladeroboter